hosting hosting

Durch die Renovierung des Straßenbahn Triebwagens 29 (TW29) und des Straßenbahn Beiwagens Nr. 40 (BW40) haben sich die Mitglieder des Vereins mit der Geschichte und Historie der Reutlinger Straßenbahn beschäftigt.

Hier die Zusammenfassung dieser Historie. Auf den Folgeseiten findest Du dann mehr Informationen zu den einzelnen Straßenbahnwagen und deren aufwändiger Renovierung durch den Verein.

 

Von der Lokalbahn zur Straßenbahn

1898

Erteilung der Konzession zum Betrieb einer Lokalbahn

 1. November 1899

Eröffnung der Lokalbahn Eningen – Reutlingen

 1. Februar 1903

die Gemeinde Eningen übernimmt die Lokalbahn

 21. Juni 1911

die WEG ( Württembergische Eisenbahn Gesellschaft ) übernimmt die Lokalbahn

 

 

 

 

 

Die Straßenbahn

15. März 1912 Linie 1 Beginn der Bauarbeiten der Linie nach Betzingen und Verlegung der Schienen von der Gartenstraße in die Wilhelmstraße, sowie die Elektrifizierung der gesamten Strecke
27. Juli 1912 Linie 1 Eröffnung der elektrischen Straßenbahnlinie Eningen – Reutlingen – Betzingen 
23. Juli 1913 Linie 2 Vertrag der WEG mit der Gemeinde Pfullingen zum Bau der Linie Südbahnhof – Laiblinsplatz
Juni 1916 Linie 2 Baubeginn der Strecke Südbahnhof – Laiblinsplatz
29. September 1916 Linie 2 Eröffnung der Linie nur bis Gasthof Traube wegen den Kriegswirren des 1. Weltkriegs
21. Mai 1926 Linie 2 Eröffnung bis zum Lindenplatz
24. Sept. 1927 Linie 3 Vertragsunterzeichnung zum Bau der Linie Reutlingen – Rommelsbach – Oferdingen – Altenburg
20. Okt. 1927 Linie 2 Eröffnung bis zum Laiblinsplatz                Reutlingen - Südbahnhof – Pfullingen 
Frühjahr 1928 Linie 3 Baubeginn
1. Aug. 1928 Linie 3

Eröffnung der Linie Reutlingen – Rommelsbach – Oferdingen – Altenburg

    Im Jahr 1928 wird der von uns in Restaurierung befindliche TW 29 von der WEG beschafft
4. Okt. 1944   Übernahme des kompletten Straßenbahnnetzes  durch die Stadt Reutlingen. Deshalb hieß es bis zu diesem Datum auch „ Reutlinger Straßenbahnen „ Bisheriger Besitzer der Linie 1 + 2 ist die WEG, Linie 3 die Stadt Reutlingen
   

Im Jahr 1954 wird der sich in unserem Besitz befindliche Beiwagen Nr. 40 von der Stadt Reutlingen beschafft.

Frühjahr 1964 Linie 4 Baubeginn der Linie Orschel – Hagen
12. September 1964 Linie 4 Eröffnung der Linie Reutlingen Orschel – Hagen ohne Feierlichkeiten
1965   Gesamtnetz 19,5 km ( größte Ausdehnung )

 

Stilllegung auf Raten

9. September 1967 Linie 1 Einstellung der Linie 1 nach Betzingen durch Straßenbauarbeiten 
30. Oktober 1967 Linie 1 Entgültiger Beschluss zur Einstellung 
19. März 1969   Beschluss zur Einstellung der Linien 3 und 4
30. Mai 1970   Einstellung der Linie 3 und 4
30. Mai 1973   Meldung im Reutlinger Generalanzeiger: Straßenbahnbetrieb wird 1974 komplett eingestellt, Einigung mit Eningen und Pfullingen
19. Oktober 1974  

23.20 Uhr, Einstellung der Linie 1 und 2 mit den letzten planmäßigen Zügen der Reutlinger Straßenbahn von Pfullingen nach Reutlingen und dann nach Eningen ins Fahrzeugdepot